Katholisch und evangelisch – das gleiche Evangelium?

Zugegeben, der Titel ist irreführend. Die Antwort ist eigentlich schon gefallen: Nein. Daher erspare ich mir hier die Zitate aus dem Katechismus der katholischen Kirche. Solange Rom die vier ‘Solas’ der Reformation ablehnt, ist es ein anderes Evangelium, also ein Jesus plus … Sakramente, Lehramt, Marienverehrung usw.

Leider werden die Unterschiede auch immer von prominenter Seite verdunkelt. Aktuellstes Beispiel ist ein Video von J. Hartl (veröffentlicht auf der Facebook-Seite des Gebetshauses Augsburg).

Daraus ist dieses Bild entnommen:

Ich habe die Freihand-Grafik nochmals nachgezeichnet:

Es geht laut Herrn Hartl darum, dass die zwei Konfessionen eine große Schnittmenge haben und man (sprich: Hartls Kritiker) doch auf die Gemeinsamkeiten achten soll und nicht auf die Unterschiede.

Aus meiner (eher reformatorischen) Sicht muss ich diese Grafik daher etwas korrigieren:

Es gibt tatsächlich eine Schnittmenge zwischen den Konfessionen, die womöglich sogar größer ist als in der Grafik angedeutet. Aber – daher das Neuzeichnen – die Mittelpunkte beider Kreise gehören nicht zur Schnittmenge. Und hier täuschen sich viele, hier täuschen viele, hier werden viele getäuscht! In den Kernaussagen unterscheiden sich die Konfessionen fundamental. Mit ‘fundamental’ meine ich tatsächlich Fundamentaltheologisch! Aussagen der Soteriologie, Ekklesiologie, Eschatologie, des Bibelverständnisses, des gelebten Glaubens … können an vielen Stellen kaum widersprüchlicher sein.

Veröffentlicht unter Theo-logisch | Kommentare deaktiviert für Katholisch und evangelisch – das gleiche Evangelium?