Dokumentenschutz in Word 16

Leider kommt es immer noch vor, dass Menschen meinen, andere mit Dateien in proprietären Dateiformaten zu beglücken.

Noch schöner wird es, wenn diese Dateien einen Dokumentenschutz enthalten und man sie bearbeiten soll.

In meinem Fall ging es um Word-Dateien mit Tabellen, wo einzelne Zellen passwortlos vor dem Bearbeiten geschützt wurden. Ich sollte sie bearbeiten. Da ich überhaupt keine Lust hatte, alle Dateien einzeln mit Word zu öffnen, um diesen Schutz aufzuheben, habe ich das kleine Script dokuschutz.sh entworfen. Das Script überschreibt die Originaldatei – also vorher ein Backup machen!

 #!/bin/bash
 # Aufruf: dokuschutz.sh DATEI.docx
 if [ -z "$1" ]; then
 echo "Dateiname fehlt"
 fi
 mkdir tmp
 unzip -d tmp/ $1
 sed -i 's/enforcement="1"/enforcement="0"/' tmp/word/settings.xml
 zip $1 tmp
 rm -rf tmp

 

Dieser Beitrag wurde unter Linux & PCs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.