Warum ich keine Feiert-Jesus-Liederbücher mehr kaufe

Um ehrlich zu sein: Ich habe ganz viele Liederbücher aus dieser Reihe. Fünf Bände gibt es inzwischen. Für Gottesdienst habe ich manche Liederbücher auseinandergeschnitten, neu gebunden usw. Vor einiger Zeit kaufte ich mir Band 5. Das wird also mein letzter sein.

Eines meiner Lieblingslieder (und meiner Tocher) ist Zinzendorfs „Herz und Herz vereint zusammen“. Oft singen wir dieses Lied bei verschiedenen Gelegenheiten. Auch im neuen Feiert Jesus 5 ist es wieder mit enthalten. Allerdings bin ich erschrocken, als ich das hier sah:

Die Aufnahme ist nicht sehr scharf, man kann es aber sicherlich erkennen. Die erste Strophe im Original lautet:

Herz und Herz vereint zusammen sucht in Gottes Herzen Ruh‘!
Lasset eure Liebesflammen lodern auf den Heiland zu!
Er das Haupt, wir Seine Glieder, Er das Licht und wir der Schein;
Er der Meister, wir die Brüder, Er ist unser, wir sind Sein.

Aber was hat die SCM-Verlagsgruppe daraus gemacht?

„… er der Meister wir Geschwister …“

Muss jetzt selbst in den christlichen Verlagen geschlechter-neutral formuliert werden? Darf man einen historischen Text ohne weitere Angaben ein im Wortlaut verändern? Was würde Graf Zinzendorf wohl dazu sagen?

Wenn soetwas der Normalfall werden soll, werde ich definitiv keine Liederbücher mehr von SCM kaufen.

Veröffentlicht unter Theo-logisch | Hinterlasse einen Kommentar