Linksruck der Gesellschaft

Wie sich die Meinungen innerhalb eines Jahrzehntes ändern können. Ein Beispiel? Gerne.

Um 2005/06 war es fast schon ein Dauerthema in der Presse und bei öffentlichen Äußerungen unserer Politiker: Die Geburtenrate bei Deutschen sinkt. Auch die damalige Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen hielt das für „alarmierend“ [1]

Soll das Elterngeld erhöht werden, damit mehr Kinder in Deutschland geboren werden? Familienpolitik ist zentrales Thema der Gesellschaft. Fehlentscheidungen wirken sich negativ auf die gesellschaftlichen Entwicklungen aus. In diesem Fall ist es irrelevant, wie entschieden wurde – von allen Parteien kamen konstruktive oder andere Vorschläge.


Der Kirchentag 2017 ist vorüber. Was schreibt die hannoveranische Landeskirche dazu: „Die Forderung der rechtspopulistischen Partei nach einer höheren Geburtenrate der „einheimischen“ Bevölkerung entspreche dem „kleinen Arierparagrafen der Nationalsozialisten““ [2]

Also: Aus heutiger Sicht sind also die Äußerungen aus dem Jahr 2006 unserer Politiker – von denen viele heute noch im Amt sind – rechtspopulistisch und mit Maßnahmen der Nazis zu vergleichen.

[1] http://www.spiegel.de/wirtschaft/weniger-geburten-den-deutschen-gehen-die-kinder-aus-a-406190.html, gesichtet am 30.05.2017

[2] https://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de/presse-und-medien/nachrichten/2017/05/2017_05_26_2, gesichtet am 30.05.2017

Veröffentlicht unter allgemein | Kommentare deaktiviert für Linksruck der Gesellschaft