LibreOffice

Privat benutzte ich seit dem letzten Jahrtausend v. a. StarOffice – mancher wird sich sicher noch erinnern. Über OpenOffice.org kam ich dann zu LibreOffice, das ich seit der Version 3.x (?) ausschließlich benutze. Leider besteht aus unerfindlichen Gründen mein Arbeitgeber darauf, dass die proprietären Dateiformate einer US-amerikanischen Firma benutzt werden müssen. Was soll’s …

Lustig finde ich allerdings diese Frage (wenn auch schon ein paar Jahre alt):

Ich verstehe die Frage nicht wirklich: “Oder hilft da nur das richtige Office?” LibreOffice ist doch das richtige!

Veröffentlicht unter Linux & PCs | Hinterlasse einen Kommentar